Meine Erfahrungen mit der VCAP Prüfung

Nach langer Zeit als VCP (DC) war es für mich an der Zeit, den nächsten Schritt zu gehen: VMware Certified Advanced Professional (VCAP) Datacenter Deployment.

Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen, was man hierfür lernen sollte und wie man sich am besten vorbereitet. Es gibt zu dem Thema zahlreiche gute Blogartikel. Ich möchte statt dessen ein paar allemeine Ratschläge zum Examen geben und wie man dieses (hoffentlich) besteht.

Im Gegensatz zu allen anderen VMware Prüfungen, ist VCAP Datacenter Deployment keine Multiple-Choice Prüfung, sondern eine komplette Lab Umgebung, ähnlich einem Hands-on-Lab (HOL). Hier müssen Aufgaben erledigt, und Probleme analysiert werden. Ganz ähnlich zu einer Situation in Kundenumgebungen.

Es werden 27 Aufgaben gestellt, für die man 205 Minuten Zeit hat. Das klingt zunächst nach recht viel, es sind aber pro Aufgabe nur etwas mehr als 7 Minuten. Bitte immer daran denken:

Nur 7 Minuten pro Aufgabe

Ich kann das nicht oft genug betonen. Dies ist kein Kundenprojekt, wo man zunächst eine Aufgabe vollständig abschließt, und erst dann zur nächsten weitergeht. Wenn Ihr eine Aufgabe nicht binnen 7 Minuten lösen könnt, brecht ab und geht weiter zur nächsten. Zeit ist kritisch! Macht nicht den selben fatalen Fehler, den ich bei meinem ersten Anlauf gemacht habe. Ich hatte mit den ersten 5 Aufgaben sehr viel Zeit verschwendet, da ich sie verbissen lösen wollte, anstatt fortzufahren. Mit der Konsequenz, daß ich nach 20 Aufgaben schlicht keine Zeit mehr übrig hatte und die letzten 7 Aufgaben nicht einmal mehr lesen konnte. Letztlich waren es nicht die Aufgaben selbst, die mich scheitern ließen, sondern der Mangel an Zeitmanagement. Man möchte in die Tastatur beissen, oder den Kopf an die Wand schlagen, aber es hilft nichts. Statt dessen bekam ich eine wertvolle (und teure) Lektion über Zeiteinteilung. Hinfallen, aufstehen, Krone richten und weitergehen. Mein zweiter Anlauf war deutlich besser und soweit ich mich erinnern kann, habe ich nur eine Aufgabe ausgelassen.

„Meine Erfahrungen mit der VCAP Prüfung“ weiterlesen

Neue Publikationen im IT-Administrator Sonderheft

Optimierung, Troubleshooting und Monitoring virtueller Infrastrukturen ist eine Wissenschaft für sich und zählt zu meinen persönlichen Steckenpferden. Zu diesen Themen erschienen nun zwei Artikel im Fachmagazin IT-Administrator, die ich mit meinem Kollegen Dr. Jens Söldner dort publiziert habe.

Der erste Artikel „Best Practices für vSphere: Der Teufel steckt im Detail“ (S.35 ff) behandelt Strategien für Troubleshooting und hierfür hilfreiche Tools. Dazu gehören VeeamOne, RVTools, vRealize Log Insight oder Runecast-Analyzer.

Der zweite Artikel “ vSphere-Management und -Automatisierung: Das passende Werkzeug“ (S.42 ff) behandelt Administration, Automatisierung und Deployment.

IT-Administrator – Sonderheft 01/2019

Das Sonderheft ist im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich, oder kann direkt beim Verlag bezogen werden.