HA dynamische Admission Control – Bug oder Feature?

Admission Control ist Teil der vSphere High Availability (HA) Funktion. Sie stellt sicher, dass im Falle eines Hostfehlers genügend Reserve-Ressourcen für den VM Neustart im Cluster verfügbar sind. Admission Control verhindert den Start von VMs, wenn dadurch diese Reserve überschritten würde.

Seit Version 6.5 gibt es eine dynamische Berechnung der notwendigen Ressourcen, abhängig von der gewünschten Zahl an Hostfehlern, die toleriert werden sollen.

Beginnen wir mit einem Beispiel: Ein Cluster mit zwei gleichen Hosts, der einen Hostausfall tolerieren sollte. Admission Control wird sicherstellen, daß weder CPU, noch RAM zu mehr als 50% belegt werden. Sollte ein Host ausfallen, wird der verbleibende Host genügend Ressourcen haben, um die VMs des ausgefallen Hosts neu zu starten.

Stellen wir uns nun vor, dass wir diesem Cluster zwei weitere Hosts hinzufügen. Die Anzahl der möglichen Host Ausfälle ist weiterhin 1. Jetzt tritt jedoch die dynamische Berechnung in Kraft. Admission Control wird nun eine Ressourcen Auslastung von bis zu 75% erlauben, bevor der Start weiterer VMs unterbunden wird.

Daas ist großartig. Denn nun muss man nur einmalig die Zahl der möglichen Hostfehler definieren und HA Admission Control übernimmt die dynamische Berechnung der nutzbaren Cluster Ressourcen. Das funktioniert sowohl für das Hinzufügen, als auch für das Entfernen von Hosts.

„HA dynamische Admission Control – Bug oder Feature?“ weiterlesen

Upgrade des VCP-NV 6 auf VCP-NV 2019

Es gibt einen Upgrade Pfad für VCP-NV 6 auf den aktuellen VCP-NV 2019. Dazu muss keine erneute Prüfung abgelegt werden. Dieser Weg ist nicht ganz einfach zu finden, denn man kann leicht „falsch abbiegen“. Ich werde hier kurz aufzeigen, welche Schritte man hierfür wählen muss. Vielen Dank an dieser Stelle an Tim Burkhard (VMware Education Team), der mich auf diese Möglichkeit hingewiesen hatte.

Certification Walkthrough

Zunächst geht man zu VMware-Education und wählt den VCP-NV 2019 Track aus. Die Tracks unterscheiden sich je nach gegenwärtigem Status. Nur wer aktuell eine VCP6-NV Zertifizierung hat, kann auf diese Art ein Upgrade erzielen. Alle anderen müssen eine erneute Prüfung ablegen.

Im Dropdown wählt man VCP6-NV aus, woraufhin sich die Anforderungen mit Optionen verändern. Hier muss man jetzt genau lesen.

„Upgrade des VCP-NV 6 auf VCP-NV 2019“ weiterlesen

Warum benötigt ein vSAN Cluster Slackspace?

Ich werde in Trainings und im Rahmen von vSAN Planungen immer wieder gefragt, warum über den eigentlichen Storage Bedarf hinaus noch einmal etwa 30% sogenannter Slackspace vorgehalten werden muss. Auf den ersten Blick sieht dies nach Verschwendung von teuren Ressourcen aus. Vor allem bei All-Flash Clustern ist das ein erheblicher Kostenfaktor. Oft wird dieser Slackspace als Reserve für zukünftiges Wachstum missverstanden. Dies ist jedoch keineswegs eine Reserve, die eingeplant werden darf. Vielmehr ist es ein Kontingent, welches für kurzzeitige Umlagerungen auf dem vSAN Datastore gebraucht wird.

„Warum benötigt ein vSAN Cluster Slackspace?“ weiterlesen

Nur noch wenige Tage bis zur VeeamON Virtual 2019

Das Datum der VeeamOn Virtual 2019 rückt rasant näher. Am 20. November 2019 könnt ihr diese Online Konferenz direkt auf Eurem Bildschirm verfolgen. Führende Branchenexperten und Veeam Technik-Spezialisten stellen die neuesten Trends und Entwicklungen vor.

Reserviert Mittwoch den 20.11.2019 ab 11:00 Uhr MEZ in Eurem Kalender und meldet Euch zur Veranstaltung an. Details findet Ihr auf der Veeam Registrierungsseite, oder in meinem letzten Blogpost zum Thema.

Folgt dem Hashtag #VeeamONVirtual auf Twitter für ganz aktuelle Meldungen.