DataCore SANsymphony-V 10 – possible data corruption

DataCore meldet ein mögliches Treiber-Problem mit dem erst kürzlich veröffentlichten SANsymphony-V 10. Ein entsprechender Customer Alert würde heute versendet:

Potential for Data Corruption – Hotfix Available
In SANsymphony-V 10.0.0.0 we changed the way we work in order to support VMware Thin Provisioning Thresholds. In doing so, we have seen that there is now the potential for a timing issue to take place that can cause data corruption. In order to protect against the possibility of corrupting data, we have redesigned and tested a new driver. The revised driver will be included in SANsymphony-V 10.0 Update1, which we are hopeful will be released in early September, and we suggest holding back any upgrades to SSV10 until that update is available. If you already have customers running SSV 10.0 there is a Hotfix we can provide to protect against this until Update1 is released. Please open an incident and contact support requesting this hotfix for those customers, and when Update1 is released please upgrade as soon as possible after its release.

Es wird nicht genau erklärt, welcher Treiber problematisch ist und unter welchen Umständen. Die Haupaussage ist jedoch, man solle mit der Migration auf SSY10 abwarten bis das Update 1 veröffentlicht wurde. Interne Quellen hatten dies für Oktober 2014 angekündigt, möglicherweise wurde es jetzt aufgrund der Wichtigkeit auf September vorgezogen.

Ich konnte bis jetzt in der Testumgebung mit VMware und SSY10 keine negativen Auswirkungen sehen, obwohl diese unter Last arbeitet. Dennoch hat sich die Zurückhaltung bei der Migration von produktiven DataCore Umgebungen auf neue Hauptversionen wieder einmal bestätigt. Im Labor immer die neuste Version – beim Kunden das erste Update abwarten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.