Windows7 Systemdisk voll durch CAB Dateien in temp Verzeichnis

Ich konnte schon mehrfach beobachten, dass sich auf relativ neuen Windows 7 Clients die Systempartition stark füllte. Oder besser gesagt, Veeam Endpoint informierte mich rechtzeitig darüber. 😉
Nach kurzer Untersuchung mit SequoiaView fand ich eine große Anzahl Dateien mit Namen CAB_xxxx im Verzeichnis C:\Windows\Temp. Diese waren etwa 50 MB groß und es gab hunderte davon.

Win7CABFill01Etwas Recherche legte offen, dass diese Dateien von der SFC.exe produziert werden, welche zur Windows Resource Protection gehört.


Win7CABFill02
Aber warum diese Ansammlung im Windows\Temp Verzeichnis?

SFC.exe logt alle Reparatur- und Prüfprozesse in das CBS.log, welches ab einer Größe von etwa 50 MB gepackt und in ein CbsPersist_<Date>.cab archiviert wird. Die Dateien liegen unter c:\windows\logs\cbs. Der Screenshot unten zeigt ein normales cbs Verzeichnis auf einem Windows7 System. Die CAB Dateien sind nur wenige MB groß.

Win7CABFill03

Auf dem betroffenen PC war sfc.exe offensichtlich für längere Zeit nicht aktiv gewesen, da der PC nicht neu gestartet wurde. Beim nächste Durchlauf überstieg das gepackte CAB File die maximale Größe von 2GB, der Prozess brach ab und hinterlies Reste in Windows\Temp. Der Vorgang wiederholte sich stündlich und füllte nun langsam aber sicher die Systempartition.

Reboot

Die Ursache der Entstehung dieser Dateien ist ein ausstehender Rebootvorgang nach der Installation von Windows Updates.

Layer 8 Problem

Warum wurde die betroffene Workstation so lange Zeit nicht neu gestartet? Das Personal hatte die Anweisung, den PC nach Arbeitsende auszuschalten und versicherte mir, dies auch immer zu tun. Ich habe mir dann den Ausschaltvorgang zeigen lassen. Die Person drückte den Schalter am Bildschirm in der Annahme, die Workstation sei damit ausgeschaltet (kein Bild = aus). 🙂 Klarer Fall von PEBKAC.

Problemlösung

Alle CAB_ Dateien unter C:\Windows\Temp können gelöscht werden. Mit <Shift>+<Del> umgeht man dabei den Papierkorb. Auch die CbsPersist Files und das CBS.Log im Verzeichnis c:\windows\logs\cbs können gelöscht werden. Beim nächsten Reboot werden diese neu angelegt.

9 Antworten auf „Windows7 Systemdisk voll durch CAB Dateien in temp Verzeichnis“

  1. Wow, Tante Google hat mir den Weg gezeigt und der Michael Schröder hat mein Problem gelöst. Nirgends habe ich eine bessere Aussage zu den Thema gefunden als hier. Vielen Dank für diesen Beitrag!

  2. Auch Dank von mir.
    Der CleverCleaner findet die Files auch. Bei meiner Kundin sind sie allerdings 133.276 KB gross. Insgesamt 800 GB (!)
    Der Client wird nicht mehr regelmässig ausgeschaltet, da es unsystematische offenbar hardwareseitige Probleme beim kaltstart gibt.

    Nach Reboot wurde wieder ein grosses .cab angelegt. Die Suche nach Windows Updates erzeugt zig neue Files, großteils mit 0 KB. Mal beobachten…

    Buc

  3. Super, vielen Dank! Gleiches Problem auf einem Server mit SBS 2011 gehabt und war ratlos, was diese CAB-Dateien sollten. Nun die schöne Erklärung brachte eine einfache Lösung 🙂

  4. Vielen Dank für die Erläuterungen! Das hilft mir weiter!

    Ein ähnliches Problem gibt es bei mir. Die Festplatte wurde zusehends voller und das obwohl der PC jeden Abend wirklich heruntergefahren wird. Nachdem ich heute mal wieder ein paar 100MB im Downloads-Ordner gelöscht habe, war C: schnell wieder bei 0 KB frei angekommen. Das Programm TreeSize Free zeigte mir dann, dass 125GB von der 200GB Festplatte in Dateien in dem Ordner C:\Windows\Temp\ stecken.

    Ich werde nun dort die Dateien löschen. Gibt es ein Workaround, damit sich dort nicht wieder Unmengen an Datenmüll ansammelt?

  5. Ich habe auch viele cab- Dateien mit über 120mb. Mein Problem beim löschen kommt : Sie müssen die erforderlichen Berechtigungen von „den Administrator des Computers“ erhalten, um Änderungen an dieser Datei durchführen zu können.
    … Aber ich bin als Admin angemeldet so steht es auch unter meinem Kontonamen… ich verzweifel noch D:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.