NSX-V 6.4 End of Support verlängert bis zum 16.1.2022

NSX for vSphere (oder kurz NSX-V) wurde schrittweise durch NSX-T (Transformers) ersetzt. Die voraussichtlich letzte Version NSX-V ist und bleibt Version 6.4, die am 16.01.2018 veröffentlicht wurde. Bis vor kurzem war als End-of-Support der Version 6.4 der 16.01.2021 genannt. Dieser Termin wurde jedoch um ein weiteres Jahr ausgedehnt bis zum 16.01.2022. Dieses Datum gilt jedoch nur für NSX-V 6.4. Für Version 6.3 ist bereits am 2.2.2020 das End of Support erreicht. Details für NSX-V und andere Produkte sind der VMware Lifecycle Product Matrix zu entnehmen.

Was bedeutet „End of Support“ ?

Präzise gesagt heisst es „End of General Support“. Während der Supportphase stellt VMware folgende Ressourcen für ein Produkt bereit:

  • Updates und Upgrades
  • Sicherheitspatches
  • Fehlerkorrekturen
  • Unterstützung neuer Hardware
  • Updates für Server, Client und Gast-OS
  • Kundensupport über Telefon und Web
  • Web Selbsthilfe Support
  • Zugang zur Knowledgebase

Nach dem Ende der Supportphase beginnt die „Technical Guidance“ Phase. Kundensupport gibt es nur noch über das Web. Es werden keine Updates oder Upgrades veröffentlich, auch keine Fehlerkorrekturen oder Sicherheitspatches. Die genauen Details hat VMware in der Lifecycle Summary aufgelistet.

Migration langfristig planen

Auch wenn das EoS um ein Jahr aufgeschoben wurde, sollten Unternehmen die Migration von NSX-V zu NSX-T vorausschauend planen. Auch wenn NSX-T einen Migrations-Assistenten mitbringt, ist die Überführung ein komplexer Vorgang.

T oder V ?

Wer an eine Greenfield-Implementierung von NSX denkt, der sollte heute auf jeden Fall NSX-T wählen, da NSX for vSphere (NSX-V) bereits abgekündigt ist und nicht weiterentwickelt wird.

KategorienNSXSchlagwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.