vSphere Web Client vs. vSphere Client

Ein Argument, das viele Kunden vom Upgrade auf vSphere 6.5 abhält, ist der Verlust des vSphere-Clients (C# Client). Der auf Adobe Flash basierende Web-Client wurde nie richtig angenommen. Auch wenn einige Funktionen nur im Web-Client verfügbar sind, erledigen vSphere-Admins 95% ihrer Tätigkeiten im klassischen C#-Client. (Ich muss gestehen, ich gehöre auch dazu).

Dabei wird oft das beste Argument zum Upgrade übersehen: Der HTML5 vSphere-Client. Ursprünglich als Fling gestartet, ist er nun auch fest in vSphere 6.5 integriert. Er benötigt kein Flash mehr und überzeugt auch optisch durch die klaren Linien der Project-Clarity UI.

„vSphere Web Client vs. vSphere Client“ weiterlesen

Requiescat in pace, mein alter vSphere-Client

c-client_sm

R.I.P.

Nach langem Siechtum ist es nun offiziell: VMware begräbt den alten vSphere Client – auch bekannt als C#-Client. Dies wurde im vSphere Blog unter dem Artikel „Goodbye vSphere Client for Windows (C#) – Hello HTML5“ bekannt gegeben. Es war ein Abschied auf Raten. Schon mit vSphere 5.5 wurde man darauf vorbereitet. Jedesmal wenn man den vSphere-Client öffnete, bekam man ein memento mori vor Augen geführt.

All vSphere features introduced in vSphere 5.5 and beyond are available only through the vSphere Web client. The traditional vSphere client will continue to operate, supporting the same feature set as vSphere 5.0.

„Requiescat in pace, mein alter vSphere-Client“ weiterlesen

Hardware Status in vSphere Client v5.1 fehlt

Das Register Hardware im vSphereclient bietet schnelle Information über den Zustand der ESXi Hardware. Daher vermisst man es sofort, wenn es plötzlich nicht mehr vorhanden ist.

Ein Blick auf den Pluginmanager (Plug-ins > Manage Plug-ins) zeigte, dass Informationen vom CIM Webdienst nicht geladen werden konnte.

The following error occured while downloading the script plugin from https://vcenter.mydomain.com:8443/cim-ui/scriptConfig.xml: The client could not send a complete request to the server.

Troubleshooting

Zunächst hatte ich eine Störung des Webdienstes in Verdacht und verband mich direkt auf den vCenter Server. Der dortige vSphere Client auf localhost funktionierte jedoch problemlos und zeigte auch den Hardwarestatus an. Auch ein Versuch von einem anderen PC (Windows7/32) funktionierte problemlos. Wir hatten es also nicht mit einem Serverproblem, sondern mit einem Clientproblem zu tun. Der Computer ohne Hardware Status im vSphere Client war ein WindowsXP. Ein Knowledgebase Artikel von VMware beschreibt genau dieses Problem.

Problem mit WindowsXP und Server 2003

Prinzipiell ist es kein VMware Problem, sondern ein Problem mit der AES Verschlüsselung von OpenSSL. Wird die Verschlüsselung auf „hoch“ gesetzt, d.h. Cipher > 128-bit, so können ältere Systeme nicht mehr über TLS kommunizieren. Dies Betrifft WindowsXP und Windows Server 2003.

Hotfix

Einen Hotfix gibt es nur für folgende Systeme:

  • Windows Server 2003 SP2 x86
  • Windows Server 2003 SP2 x64
  • Windows Server 2003 SP2 Itanium

Derzeit gibt es keinen Hotfix für WindowsXP. VMware beschreibt im KB Artikel jedoch die Möglichkeit den Hotfix für Server 2003 SP2 x64 auf WindowsXP(x64) zu installieren.

Links

 

vSphere: remote CD-ROM disconnected

Wenn es darum geht, Installationsmedien in eine VM zu bringen, so bin ich ein großer Freund von ISO-Dateien, die auf einem der ESX Datastores liegen. Das gelingt immer und klebt nicht. In selteneren Fällen binde ich ein ISO vom lokalen Rechner in die VM ein und sehr selten eine echte DVD vom lokalen Laufwerk. Mit so einem Szenario hatte ich heute Probleme und erhielt folgende Fehlermeldung:

The remote device on <host> connected to Z:\ is disconnected.

bzw.

Das mit <Host> verbunde Remotegerät auf Z:\ wurde getrennt. „vSphere: remote CD-ROM disconnected“ weiterlesen