vSphere5: Upgrade auf VMFS5

Mit vSphere 5.0.0 kommt neben vielen anderen Neuheiten auch ein erneuertes Dateisystem VMFS5 hinzu.Die Unterschiede zwischen dem bisherigen VMFS3 und dem neuen VMFS5 erklärt Jason Boche in seinem Blog.

Die Migration ist sehr einfach und erfolgt im laufenden Betrieb. Die Blockgröße wird bei bei diesem Prozess nicht angetastet und somit nicht in die neue Standardblockgröße von 1MB konvertiert (!).

Angestoßen wird der Prozess im vSphere-Client unter: Home > Datenspeicher und Datenspeichercluster. Links den Datenspeicher auswählen und ins Register „Konfiguration“ wechseln. Ist der Speicher noch nicht konvertiert erscheint unter Datenspeicherdetails die Upgradeoption (vgl Bild).

Ein Assistent prüft, ob alle angeschlossenen ESXi Hosts VMFS5 unterstützen (ab ESX 5.0.0).

Danach wird die neue Filesystemversion in den Datenspeicher Eigenschaften angezeigt.

Zur Beachtung: Die Blockgröße wurde nicht auf 1 MB standardisiert, sondern der ursprüngliche Wert beibehalten. Welche Auswirkungen dies haben kann erklärt ein lesenswerter Artikel von Frank Denneman.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
10 × 3 =