vSphere5.1: IODM mit esxcli

I/O Device Management (IODM)

Mit vSphere 5.1 kamen neue Funktionen zum Monitoring von Storage Adaptern zur esxcli hinzu. Der Namespace storage san hilft bei der Überwachung von iSCSI, FC, FCoE und SAS Protokollen. Der namespace

Verbindung zum Server

Zunächst muss dem Befehl eine Verbindungsinformation übergeben werden. Nach absenden des Befehls fragt der ESXi nach Nutzer und Kennwort. Diese können wahlweise auch direkt übergeben werden.

  • –username=<myuser>  | -u=<myuser>
  • –password=<mypassword> | -p=<mypassword>
esxcli --server <ESXi Hostname> storage san <protocol> <cmd> <options>

Mit Übergabe der Zugangsdaten:

esxcli --server myESX.domain.com --user=root --password=mypassword storage san FC list
  • protocol: [FC | iSCSI | FCoE | SAS]
  • cmd: list, stats get, events get, reset
  • options: [–adapter | -A] vmhba<nummer>

Zeige Adapter

esxcli --server myESX.domain.com storage san FC list

esxcli_san01Selektive Auswahl nur eines speziellen Adapters:

esxcli --server myESX.domain.com storage san FC list --adapter vmhba4

esxcli_san02

Zeige Adapter Statistiken

esxcli --server myESX.domain.com storage san FC stats get

esxcli_san03Auch hier lässt sich die Auswahl mit der (–adapter) Option wieder auf einen speziellen vmhba begrenzen.

 

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.