VMworld 2018 – Tag 2 – Dienstag

Und so fängt es an

vBreakfast

Dienstag ist traditionell ein anstrengender Tag. Es beginnt mit vBreakfast um 7.00 Uhr und endet meist mit Sponsoren-Parties spät in der Nacht. Obwohl man sehr früh aufstehen muss, um sich beim vBreakfast mit anderen Teilnehmern zu treffen, ist es die Mühe wert. Eine kleine Gruppe vGeeks trifft sich noch vor Sonnenaufgang im Restaurant La Vid, um über alle möglichen virtuellen und nicht-virtuellen Themen zu sprechen. Dies ist ein sehr guter Ort, um Menschen von Angesicht zu Angesicht zu treffen, die man sonst nur von Twitter oder deren Blogs kennt. Der Besitzer des Restaurants scheint aber kein Morgenmensch zu sein. Schaut nach dem Twitter Hashtag #grumpywaiter für durchaus witzige Details. 🙂

Lasst die Spiele beginnen

13.000 Besucher haben sich zur VMworld 2018 angemeldet. Da ist es kein Wunder, daß das Virtual Village voller Menschen ist, die auf die erste General-Session warten. Halle 4 war voll bis auf den letzten Platz, aber es gibt die Möglichkeit, die Session auf großen Video-Wänden zu verfolgen.

General Session: Technology Superpowers

Pat Gelsinger führt uns als VMware CEO durch die Eröffnungs-Keynote der VMworld 2018. Zusammen mit Ray O’Farrell, dem VMware CTO, spricht er über die vier Technologie Superkräfte: Cloud, Mobile, AI und Edge IoT.

Arvind Krishna, der Senior CTO von IBM Cloud und Pat Gelsinger sprechen über die erweiterte Partnerschaft der beiden Firmen VMware und IBM Cloud, sowie die neue Regel der Cloud: Alles automatisieren.

VMware erwarb gerade kürzlich die Firma Heptio. Ein Startup, das professionelle Dienstleistungen rund um Kubernetes für große Unternehmen bietet.

Vijay Ganti zeigte eine Kurzdemo zu vSphere Platinum, Wendy Cartee zeigte dem Publikum eine Livedemo zu Pivotal Container Service (PKS) und Renu Upadhyay umriss die Fähigkeiten von Workspace One.

 

Die komplette General Session ist auf YouTube zu sehen.

Sessions Sessions Sessions

Direkt nach der General session öffnen sich die Pforten zur Solutions Exchange. Ein ausgezeichneter Ort, um aus erster Hand Informationen zu  Produkten und Dienstleistungen von VMware und mehr als 100 Drittanbietern zu erhalten.

Einige Anbieter haben sogenannte Stand-Sessions, an denen ein Experte den Zuschauern das Produkt näher bringt. VMware hat dafür ein kleines Theater am Stand 317 aufgebaut und zeigt dor halbstündige Kurzvorträge.

Darüber hinaus finden jetzt weitere Breakout-Sessions statt. Man ist gut beraten, seinen Stundenplan gründlich zu planen, denn die Wege vom Zentralbereich zu Gebäude 8, wo die Vorträge stattfinden sind lang und voller Menschen.

Agenda Anzeige

Welcome Reception

Um halb sechs Uhr gibt es eine Welcome Reception in der Solutions Exchange. Hier kann man locker mit Ausstellern und anderen Besuchern bei einigen Tapas und Getränken zusammenkommen. Wer möchte, kann an Verlosungen teilnehmen, oder Aufkleber und T-Shirts mit nach Hause nehmen.

Abendprogramm

Der Dienstagabend ist populär bei Ausstellern für private Feiern an unterschiedlichen Orten in Barcelona. Die Planung ist als Besucher kniffelig, denn man benötigt eine Einladung, die schon Wochen vor der VMworld vergeben wird. Für einige Parties sind die Tickets sehr gefragt und gehen schnell weg.

 

Zum Teil 1

Zum Teil 3

Zum Teil 4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.