VMworld 2018 – Tag 3 – Mittwoch

Ein neuer spannender Tag

Am Dienstagabend gab es den vExpert Empfang im Club Ocana. Die Atmosphäre ist sehr entspannt.  Bei Tapas und Getränken kann man mit anderen vExperts die Themen des Tages diskutieren. Dies ist meine beliebteste Veranstaltung abseits der VMworld, denn hier kommt man in Kontakt mit Menschen, die man zuvor nur digital aus den Sozialen Medien und Blogs kannte. Vielen Dank an das vExpert Team, das diese Veranstaltung jedes Jahr aufs neue möglich macht.

Die vielen Parties von Drittanbietern am Dienstagabend fordern ihren Tribut am Mittwochmorgen. Obwohl ich recht früh nach Hause gegangen bin, verlor ich fast meine Stimme. Ich unterhielt mich länger mit einem Freund auf der Veeam Party. Oder besser gesagt wir schrien uns an, denn das war die einzige Möglichkeit der Kommunikation gegen die Lautstärke der Musik.

Das Gute an Vorträgen und Breakout-Sessions ist die Tatsache, dass man nur zuhören, und nicht selbst sprechen muss. Gut zu wissen, dass es viele Aufzeichnungen der Sessions auf Abruf nach der VMworld gibt. Somit kann man die Sessions nachträglich sehen, die man verpasste. Manchmal laufen zwei bis drei Sessions zeitgleich und man muss sich entscheiden, welche man besucht. Ich habe bereits eine Liste an Vorträgen, die ich unbedingt nachträglich, oder nochmals sehen möchte.

Die Blogging Lounge

Im Virtual Village gibt es einen Bereich speziell für Blogger. Wie im vergangenen Jahr auch, traf ich hier wieder viele interessante Leute. Üblicherweise beginnen zwei Personen am Tisch ein Gespräch, das sich dann auf den ganzen Tisch oder die gesamte Runde ausweitet.

Blogging Lounge

An diesem Punkt möchte ich mich nochmals bei Gareth Edwards bedanken, der im Vorfeld der VMworld die Produktion von vExpert T-Shirts organisiert hatte. Diese haben den individuellen Twitter-Tag auf der Brust aufgenäht, was ein schnelles Verlinken des Kontakts ermöglichte.

vExpert Shirts

 

20 Jahre VMware

In diesem Jahr feiert VMware sein zwanzigjähriges Bestehen. Die Firma wurde im Februar 1998 gegründet und veränderte die Welt der Rechenzentren für immer. Die Zeit vergeht schnell, wie man an dieser anschaulich visualisierten Historie der letzten 20 Jahre VMware  sehen kann. Zwanzig Jahre später geht es nicht mehr nur noch um Virtualisierung, was inzwischen zum Standard wurde – es ist ein komplettes Ökosystem aus Servern, Sicherheit, Cloud, End-User-Computing (EUC), IoT, AI und Dienstleistungen.

Auf der Solutions Exchange wurde zu diesem Anlass eine große Doughnut-Wand als Geburtstagskuchen für alle Besucher errichtet.  Wie man deutlich erkennen kann, haben die Besucher VMware zum Fressen gern.

Und hier ist noch eine Nahaufnahme der „Ringe“.

Hall Crawl und VMworld Fest

Traditionell endet der Mittwoch mit dem Hall Crawl auf der Solutions Exchange und der anschließenden VMworld Party.  Mit Livebands, Essen und Getränken wird der letzte gemeinsame Abend der VMworld gefeiert. Aber das ist noch nicht alles.

 

Zum Teil 1

Zum Teil 2

Zum Teil 4

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.