VMs ohne Tag emitteln

Backup-Tag SLA überprüfen

VMware Tags bieten vielseitige Möglichkeiten, VMs dynamisch anhand ihrer Tags zu gruppieren. Ein Anwendungsfalls sind die Verwendung von Backup-Tags, um Backup-SLA zu gewährleisten. In meinem Fall gibt es eine Kategorie mit Namen „Backup“ und darunter mehrere SLA-Tags für wöchentliche, oder tägliche Backups.

Oneliner

Mittels PowerCLI lässt sich schnell ermitteln, welche VM keinen Tag gesetzt hat.

connect-viserver myVC
get-vm | ?{ (get-tagassignment $_) -eq $null}

Diese Abfrage ist aber noch nicht hinreichend. Sie ermittelt nur, welche VMs KEINE Tags haben. Ich möchte jedoch erfahren, welche VMs keine Tags der Kategorie „Backup“ haben. Wir müssen dazu unsere Abfrage etwas anpassen.

get-vm | ?{ (get-tagassignment $_ -category Backup) -eq $null}

Die Kategorie „Backup“ ist mit der jeweilig verwendeten Namensgebung anzupassen.

 

Backup und Restore der ESXi Host Konfiguration mit PowerCLI

Ich bin ein großer Fan von PowerShell Einzeilern.

Vor Updates, Upgrades oder sonstigen Arbeiten am ESX Server, sollte man unbedingt die Konfiguration sichern. Ein ESXi ist schnell installiert, aber bis eine verlorene  Konfiguration wieder rekonstruiert ist, können Stunden vergehen.

Musste man früher zum Export einer ESXi Konfiguaration noch eine SSH Shell zum Host öffnen oder mittels vSphereCLI arbeiten, so kann man dies jetzt sehr einfach mit einem Einzeiler in PowerCLI machen. „Backup und Restore der ESXi Host Konfiguration mit PowerCLI“ weiterlesen

Check ESX Path Selection Policy (PSP)

VMware ESXi verwendet ein modulares Framework zur Verwaltung von gleichzeitigen Zugriffen auf Datenspeicher. Die Pluggable Storage Architecture (PSA) koordiniert die Arbeit der Multipathing-Plugins (MPP). Verschiedene Storage Hersteller liefern eigene MPP für den Betrieb ihrer Geräte an ESXi Hosts, oder geben Empfehlungen für die Verwendung des VMware Native Multipathing Plugin (NMP). Dieses bietet drei Path-Selection-Policies:

  • Fixed
  • Most recently used (MRU)
  • Roud Robin (RR)

Die Standard-Einstellung des VMware Native Multipathing Plugins ist MRU. Das bedeutet, dass jedes neue ESX-Volume auf jedem Host mit der Policy MRU angesteuert wird.

Beim neu hinzufügen von LUNs zum ESX Cluster passiert es immer wieder, daß für einzelne LUNs nicht die korrekte Path-Selection-Policy gesetzt wird. Bei n Luns x m Server kommt da unter Umständen eine große Anzahl an Konfigurationen zusammen mit erhöhter Fehlerwahrscheinlichkeit. „Check ESX Path Selection Policy (PSP)“ weiterlesen

ESXi TPS Status ermitteln

Tranparent Page Sharing (TPS) ist eine Technik zur gemeinsamen Verwendung von Speicherinhalten, indem identische Pages nur einmalig abgelegt werden.

Seit Update 2b wurde TPS von VMware per Default deaktiviert, da es in seltenen Fällen zu Sicherheitsverletzungen zwischen VMs kommen konnte. Wie es sich zeigte, ist aber bei ESXi Servern mit höherer Build Nummer unter Umständen TPS noch aktiv. Das liegt daran, daß VMware TPS offensichtlich nur bei Neuinstallation abschaltet.

TPS Status

Wie kann man nun ermitteln, welchen TPS Status die ESX Server eines Clusters haben?

Hierfür kann man mittels PowerCLI einen oneliner ausführen.

# Connect-VIServer <myVC>
# Get-VMHost –State Connected | Get-AdvancedSetting –Name Mem.ShareScanGHz | Format-Table –Property Entity,Name,Value -AutoSize
# Disconnect-VIServer

Werte >0 deuten auf ein aktiviertes TPS.

TPS deaktivieren

# Connect-VIServer <YourvCenter>
# Get-VMHost –State Connected | Get-AdvancedSetting –Name Mem.ShareScanGHz | Set-AdvancedSetting –Value 0

Status erneut testen

# Get-VMHost –State Connected | Get-AdvancedSetting –Name Mem.ShareScanGHz | Format-Table –Property Entity,Name,Value -AutoSize
# Disconnect-VIServer

Links