vSphere Client auf Englisch umstellen

Einige Übersetzungen klingen in der deutschen Variante lustig, oder sorgen für Verwirrung. So z.B. wenn der Status eines FC Pfades „nach oben“ (???) ist (ist mittlerweile korrigiert). Dennoch kann es sinnvoll sein die Bezeichnungen und Menüs auf Englisch zu haben, um z.B. besser einer Anleitung folgen zu können.

Man öffnet die Eigenschaften der vSphereClient Verknüpfung und geht ins Register „Verknüpfung“. Unter „Ziel“ fügt man hinter den Pfad den Zusatz -locale en_US ein. Wichtig ist hier en_US zu verwenden und nicht en. Im letzteren Fall scheitern z.B. vMotion Aktionen.

Zweckmäßig sind zwei Links zum vSphereClient. Einmal Standard in der Landessprache und einmal mit der Umstellung auf Englisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.